About

IngridGlomp_fbIn diesem Blog möchte ich über Forschungsergebnisse berichten, die zu kennen sich als praktisch erweisen könnte, aber auch über Erkenntnisse, die einfach nur interessant sind und den Horizont erweitern. Beides, finde ich, gehört zu einem besseren Leben.

Ich möchte, dass Sie, die Leserinnen und Leser dieses Blogs, sich mühelos über Nützliches und Spannendes informieren können. Die Vorarbeit, wissenschaftliche Veröffentlichungen zu sichten, zu beurteilen und zu vergleichen, leiste ich. Dabei hilft mir meine Ausbildung als Wissenschaftlerin  (ich bin promovierte Biologin) und meine langjährige Erfahrung als Wissenschaftsjournalistin. Auf meiner Website  finden Sie eine Aufstellung verschiedener Artikel, die Sie im Internet nachlesen können.

In diesem Blog schreibe ich über wissenschaftliche Forschung, die mich interessiert und fasziniert (das meine ich mit „Sensationen“ im Untertitel des Blogs, einem Begriff, der natürlich ironisch gemeint ist, aber doch nicht ganz). Im Mittelpunkt stehen Themen aus Psychologie und Medizin (daher die „Menschen“ im Titel). Aber ich werde mich nicht darauf beschränken, sondern über alles berichten, was ich spannend finde.

Meine Artikel sind in der Regel evidence-based, wie es in der Medizin heißt, das bedeutet, ich stütze mich auf Forschungsergebnisse aus möglichst guten Studien (daher die „Daten“ im Titel dieses Blogs). Ich bemühe mich, meine Quellen möglichst genau anzugeben, damit Sie die Aussagen selbst überprüfen und sich, bei Interesse, weitergehend informieren können.

Als Wissenschaftlerin weiß ich, dass sich der Kenntnisstand auf Gebieten wie der Medizin und der Psychologie kontinuierlich ändert. Gerade deshalb bemühe ich mich, besonders gründlich zu recherchieren, damit meine Artikel nicht Modeerscheinungen und Eintagsfliegen abbilden, sondern möglichst über Jahre hinweg Bestand haben.

Darüber hinaus plane ich auch andere Arten von Beiträgen, etwa Interviews oder Buchbesprechungen. Wir werden sehen.

Kurz: Dieses Blog ist ein Experiment. Ich möchte meine journalistischen Fähigkeiten abseits der großen Medien einsetzen und spielerisch Neues erproben.

Inspiriert dazu haben mich diese Artikel bzw. dieses Video:

Thomas Koch, der Journalismus und die Wahrheit des Jahres
Eröffne ein Content-Konto – noch heute!
Ashoka Future Forum_Jonathan Wells, June Cohen & David Bornste…

In allen dreien geht es um die Zukunft des Journalismus und der Journalisten. Hier, in diesem Blog, versuche ich einen (für mich) neuen Weg zu gehen.

Lassen Sie mich wissen, was Sie von meinen Beiträgen halten, was Ihnen gefällt und/oder was Sie vermissen. Am besten ist dies im Moment möglich
bei Google+
bei Twitter
oder per E-Mail: glomp.ingrid@gmail.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s