Guter, aktueller Beitrag der BBC zum Thema gefälschte Medikamente

Heute gibt es einen kurzen Linktipp: Gerade habe ich bei der BBC ein Interview mit Thomas Cueni, dem Generaldirektor der International Federation of Pharmaceutical Manufacturers & Associations (IFPMA), gefunden. Dieser Hörfunk-Beitrag gibt nach meiner Einschätzung einen guten, aktuellen Überblick der Situation im Hinblick auf Medikamentenfälschungen: 100,000 people could die from using fake drugs this year. Die Überschrift stammt von der BBC. Cueni spricht von 100000 Kindern. Wobei es sich bei solchen Zahlen immer nur um Schätzungen handelt, weil es unmöglich ist, genau festzustellen, wie viele Menschen durch unwirksame Arzneimittel zu Tode gekommen sind. Mit Sicherheit sind es jedoch sehr und zu viele.

Dieser Post ist auch ein Service für die Käufer meines Büchleins Tödliche Imitate, die in der entsprechenden Rubrik immer wieder neue, interessante Informationen über gefälschte Medikamente finden können. Dasselbe gilt natürlich für alle anderen, die sich für das Thema interessieren.

TODLICHE IMITATE - 2000Mein Roman Ohne Skrupel behandelt das Thema gefälschte Medikamente ebenfalls, und zwar in Form eines spannenden internationalen Thrillers.
OHNESKRUPELkobo

 

Advertisements